Brandursache: defekte Elektrogeräte

Defekte Geräte oder Stromleitungen können sich stark erwärmen oder erzeugen bei einem Kurzschluss Funken.
So entstehen Brände, die zunächst unbemerkt bleiben, später aber große Schäden anrichten können.

Deshalb:

  • Nur funktionierende Elektrogeräte mit intakten Kabeln verwenden.
  • Defekte an Geräten nur von einem Fachmannreparieren lassen.
  • Nur Elektrogeräte mit VDE-Kennzeichnung verwenden.

Heizlüfter, Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Heizdecken, Haartrockner oder Bügeleisen haben alle eines gemeinsam – sie können durch einen Defekt überhitzen und einen Brand auslösen.

Deshalb:

  • Diese Elektrogeräte niemals unbeaufsichtigt betreiben.
  • Zeigen sich an einem Gerät Flammen, sofort den Stecker ziehen!

Brandursache: brennende Kerzen und Zigaretten!

Stellen Sie Kerzen stets auf eine feuerfeste Unterlage und in genügendem Abstand zu anderen Gegenständen.

Hierbei gilt:

  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen!

Zigaretten sind ebenfalls eine häufige Brandursache. Nicht selten schwelt heruntergefallene Asche eine Weile vor sich hin und löst, oft Stunden später, einen Brand aus.

Deshalb:

  • Zigaretten immer gründlich ausdrücken!

Schwere Brandverletzungen, die meist zum Tode führen, sind oftmals auf Rauchen im Bett zurückzuführen.
Wer mit einer brennenden Zigarette einschläft, riskiert, dass das Bett bald in Flammen steht.

Deshalb:

  • Im Bett nicht rauchen!

Brandursache: Kinder sind neugierig!

Kinder besitzen eine natürliche Neugier, weshalb gerade Streichhölzer, Feuerzeuge, Kerzen und Flammen für sie faszinierend sind.

Deshalb:

  • Lassen Sie lhre Kinder nicht unbeaufsichtigt.
  • Machen Sie lhre Kinder mit dem Thema Feuer vertraut. Zeigen Sie die Gefahren von Feuer auf, aber zeigen Sie ihnen auch den richtigen Umgang mit Feuer!

Brandursache: Kochen, Braten, Backen

Beim Kochen, Braten oder Backen können schnell Brände entstehen. Schon ein kurzer Moment der Abwesenheit kann ausreichen, dass unbemerkt ein Brand entsteht.

Deshalb:

  • Einen eingeschalteten Herd niemals unbeaufsichtigt lassen! Brennendes Fett ist deutlich heißer als 100 Grad Celsius. Wer also Wasser in heißes Fett schüttet, riskiert eine „Fettexplosion“.
  • Brennendes Fett immer mit einem Pfannen- oder Topfdeckel ersticken!
    Mit Fett voll gesaugte Dunstabzugshauben lassen sich sehr leicht in Brand setzen (z. B. von brennendem Fett in der Pfanne).
  • Filter in Dunstabzugshauben regelmäßig wechseln.