Initiativbewerbungen


für den feuerwehrtechnischen Dienst bzw. von Spezialisten aus dem Ingenieur-, Medizin- oder IT-Bereich sind jederzeit möglich.

Informationen finden Sie hier (externer Link zur Stadt Chemnitz):

https://www.chemnitz.de/...

Hervorragende Erstplatzierung für Jugendfeuerwehr Siegmar

 

Die Jugendfeuerwehr Siegmar hat mit einer hervorragenden Punktezahl von 1.399,9 Punkten den Sieg beim 14. Landesausscheid zum Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren am 30. Juni 2019 im Sportstation Zwickau-Eckersbach nach Chemnitz geholt und darf sich damit Sachsenmeister nennen.

Die tolle Platzierung ist die größte Belohnung für die Disziplin und den sportlichen Kampfgeist, den die Kinder und Jugendlichen bei den hochsommerlichen Temperaturen gezeigt haben. Die Mannschaft aus 9 Nachwuchskameraden plus „Ersatzmann“ darf damit im September 2019 zu den Deutschen Meisterschaften nach Xanten fahren und hier noch einmal auf Bundesebene ihre sportlichen Leistungen unter Beweis stellen.

Bereits heute gelang ihnen im Wettbewerb gegen 7 weitere Mannschaften im Alter von 10 bis 18 Jahren ein komplett fehlerfreier Teil A (Aufbau Löschangriff mit korrekter Befehlsgebung) sowie ein Teil B (400 Meter Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Elementen) mit nur 5 Fehlerpunkten. Bei Teil C handelte es sich um einen Kreativteil zur Vorstellung der allgemeinen Jugendarbeit.

Die anschließende Siegerehrung mit Übergabe der Medaillen und Pokale übernahmen neben dem Hauptwertungsrichter Lutz Reißmann und dem Jugendfeuerwehrwart Peter Hartmann auch die Oberbürgermeisterin von Zwickau, Pia Findeis, und der innenpolitische Sprecher der CDU, Jan Löffler.

Als zweitplatzierte Mannschaft darf auch die Jugendfeuerwehr Radeberg (1.381,3 Punkte) beim Bundeswettbewerb in Xanten antreten.

Der Stadtfeuerwehrverband Chemnitz e. V. übermittelt seine herzlichsten Glückwünsche auf diesem Weg!

(SHe)

Fotos: JF Siegmar (Markus Georgi & Janko Kemter)

"Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt"

Wer kennt ihn nicht, den Kinderbuchklassiker „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“, welcher im Jahr 2019 fünfzigjähriges Jubiläum feiert.

Jedes Mal, wenn die Feuerwehrmänner gerade eine erholsame Kaffeepause einlegen wollen, klingelt das Telefon und ruft zu einem neuen Einsatz, so dass der Kaffee schließlich kalt wird.

Im Rahmen der „Langen Nacht der Theater“ zeigte das Opernhaus Chemnitz am 28. Juni 2019 einen symbolischen Ausschnitt aus der neu komponierten Kinderoper „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“, die am 2. November 2019 uraufgeführt wird.

Unterstützt wurden die Akteure auf dem Theaterplatz von den Kameraden der Berufsfeuerwehr Chemnitz, die Oma Eierschecke mit Hilfe der Drehleiter aus dem Tonstudio unter dem Dach des Opernhauses retten konnten.

Das Publikum spendete kräftig Beifall für diese Aktion!

Man darf also gespannt sein, wenn im Herbst weitere lustige Episoden aus dem Feuerwehralltag rund um so liebenswert skurrile Menschen wie Löschmeister Wasserhose oder Tierparkdirektor Futtersack auf der Bühne erzählt werden.

(SHe)