Initiativbewerbungen


für den feuerwehrtechnischen Dienst bzw. von Spezialisten aus dem Ingenieur-, Medizin- oder IT-Bereich sind jederzeit möglich.

Informationen finden Sie hier (externer Link zur Stadt Chemnitz):

https://www.chemnitz.de/...

Führungswechsel in der FF Siegmar

Am 1. Mai 2019 wurde der Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Siegmar, Reinhard Klobe, durch Bürgermeister Sven Schulze feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Reinhard Klobe beendete damit seinen Feuerwehrdienst nach 53 aktiven Jahren sowie seine 40-jährige Tätigkeit als Wehrleiter. Im Rahmen der feierlichen Verabschiedung wurde ihm außerdem die besondere Ehre zuteil, sich als Anerkennung für seinen langjährigen herausragenden Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr und deren Nachwuchs in das Goldene Buch der Stadt Chemnitz eintragen zu dürfen.

Der heute 68-jährige Oberbrandinspektor trat 1961 in der Siegmarer Schule in die AG Junge Brandschutzhelfer ein und begeisterte sich schnell für die ehrenamtliche Tätigkeit. Im Jahr 1979 übernahm Reinhard Klobe das Amt des Wehrleiters der FF Siegmar. Bis zuletzt konnte er seine Tauglichkeit zum aktiven Dienst beim Sporttest unter Beweis stellen. Mit dieser Vorbildwirkung wollte er besonders junge Leute für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr begeistern. Die Betreuung und Förderung der Jugendfeuerwehr Siegmar zur Sicherung des Fortbestandes der Wehr lag ihm daher besonders am Herzen.

Für sein herausragendes Engagement in der freiwilligen Feuerwehr wurde Reinhard Klobe im Jahr 2016 für 50 Jahre aktiven Dienst mit dem Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen ausgezeichnet. Dies geschafft zu haben, bedeutet im Feuerwehrwesen eine besondere Leistung, die nicht viele erreichen, vor allem nicht an der Spitze einer Wehr.

Der bereits in Rente befindliche, ehemalige Bereichsleiter für Technik bei der Arbeiterwohlfahrt wird der Feuerwehr jedoch nicht ganz den Rücken kehren. Er kandidierte im Frühjahr 2019 bei der Vorstandswahl des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz und wurde von den Mitgliedern einstimmig zum 2. Stellvertreter gewählt. In dieser Funktion möchte er sich weiterhin für die Interessen der Chemnitzer Feuerwehr einsetzen.

Mit der Verabschiedung erfolgte gleichzeitig auch der Amtsantritt von Markus Georgi. Er wurde im Frühjahr 2019 von den Mitgliedern der FF Siegmar zum Nachfolger für die Wehrleitung gewählt. Der 42-jährige, gelernte Tischler ist in Chemnitz kein Unbekannter. Markus Georgi ist seit 1994 aktives Mitglied der FF Siegmar, übernahm 2012 die kommissarische Leitung der Stadtjugendfeuerwehr und wurde 2014 offiziell zum Stadtjugendfeuerwehrwart gewählt. In dieser Funktion betreut er aktuell zusammen mit 15 Jugendfeuerwehrwarten insgesamt 250 Kinder und Jugendliche in seiner Freizeit.

Für seine große Schaffensfreude und Einsatzbereitschaft in der Nachwuchsarbeit der Feuerwehr Chemnitz ist der Brandmeister Markus Georgi durch die erfolgreiche Teilnahme an Leistungsvergleichen auch auf Landes- und Bundesebene bekannt. Er erhielt im Jahr 2011 für seine hervorragende Jugendarbeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz Stufe Silber vom Sächsischen Innenminister Markus Ulbig.

Der Stadtfeuerwehrverband Chemnitz e.V. wünscht beiden Kameraden viel Erfolg und Freude in ihren neuen Ehrenämtern.

(SH)

Erneut feierliche Verbeamtung sowie Neueinstellungen

Nach der feierlichen Verbeamtung von 8 Brandmeistern im Dezember 2018 konnten am 29. März 2019 weitere 3 Absolventen des Vorbereitungsdienstes als Brandmeister in ein Beamtenverhältnis auf Probe bei der Stadt Chemnitz übernommen werden.

Während ihrer 2-jährigen Ausbildungszeit absolvierten die Feuerwehr-Nachwuchskräfte neben Praktika bei der Chemnitzer Berufsfeuerwehr auch eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und besuchten fachtheoretische Lehrgänge an der Sächsischen Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Elsterheide/Nardt.

Außerdem begrüßte die Feuerwehr Chemnitz am 29. März 2019 insgesamt 3 Brandoberinspektoren, die nach erfolgreicher Laufbahnprüfung mit Wirkung zum 1. März 2019 auf Probe verbeamtet wurden und nun Führungsaufgaben als Sachbearbeiter im gehobenen Dienst bzw. als Zugführer der Feuerwehr übernehmen.

Zwei weitere, neu eingestellte Brandoberinspektoren wurden als Beamte auf Probe vereidigt und werden als Sachbearbeiter in gehobenen Dienst einer Fachabteilung tätig sein.

Alle neuen Mitarbeiter können damit wirksam die Lücken von altersbedingt bereits ausgeschiedenen Kollegen bzw. von Pensionären der nächsten Jahre schließen.

Ebenfalls erfolgreich verlief die 2-jährige Ausbildungszeit zum Gruppenführer für 2 Angestellte, welche ab 1. April 2019 als Disponenten das Team der Integrierten Rettungsleitstelle im 3-Schicht-Betrieb verstärken. Ein herzliches Willkommen wurde in diesem Zusammenhang auch einem neuen Mitarbeiter aus Niedersachsen ausgesprochen, der seit 1. März 2019 in der Chemnitzer Leitstelle tätig ist.

Zudem wurden 8 Teilnehmer aus dem Auswahlverfahren 2018 für Brandmeisteranwärter als Beamte auf Widerruf vereidigt. Sie starten am 1. April 2019 in ihre zweijährige Ausbildungszeit.

     Foto: Feuerwehr Chemnitz, Sven Hellmann

(SH)